Festwochenende Oldtimer-Ausstellung, Krämermarkt und viele Musiker im Ort">

Artikel: Missen feiert zwei Tage lang die Kirbe

4. September 2008 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung

Festwochenende Oldtimer-Ausstellung, Krämermarkt und viele Musiker im Ort

Missen-Wilhams | wow | In der Bergstättgemeinde Missen-Wilhams findet am kommenden Wochenende die traditionsreiche "Missener Kirbe" mit Krämermarkt, Oldtimerausstellung und Festzeltbetrieb statt. War die Kirbe in längst vergangenen Zeiten für die Bauern und Handwerker die jährlich wiederkehrende einzige Gelegenheit, sich mit sonst nur schwer herbeizuschaffenden Gütern zu versorgen, so bietet sie heute in einer bunten Mischung von Unterhaltung und Informationen.

Buntes Programm geboten

Am Samstag ist Familientag. In der Ortsmitte bietet der Vergnügungspark ab 14 Uhr Spaß und Unterhaltung zu verbilligten Preisen.

Der Brauerei-Gasthof Schäffler lädt ab 17 Uhr zum "Sudabend" ein. Braumeister Dieter Graßl macht seine Gäste an der kleinsten Brauerei der Welt mit der Bierherstellung bekannt.

Am Sonntag bietet die Kirbe ein randvolles Programm. Um 9.45 Uhr wird der Tag von den Böllerschützen eröffnet. Ab 10 Uhr spielen Allgäuer Jungmusiker unter Leitung von Andrea Lerpscher beim "Kirbefrühschoppen" im Festzelt. Ab 13 Uhr sorgt die Musikkapelle "Schaad ums Blech" aus Gestratz für Stimmung. Um 16 Uhr löst das Ensemble "Blech und Schwefel" aus Buching die Gestratzer Musiker ab.

Von 19 Uhr bis zum Festausklang sind die "Westallgäuer" für die zünftige Unterhaltung im Festzelt verantwortlich. Ein Höhepunkt des Abends wird die Ziehung der Hauptpreise der Tombola gegen 21 Uhr sein.

Außerhalb des Zeltes bieten der große Krämermarkt und die Partnerbetriebe des Carl-Hirnbein-Wegs Gelegenheit zum Einkauf. Mehrere Ausstellungen, so zum Beispiel die Oldtimer- und die Handwerkerausstellung und die Schaumosterei, werden das Interesse der Besucher auf sich ziehen. Außerdem findet das "8. Pflanzenöltreffen im Allgäu" mit Autos, die mit Öl betrieben werden, statt. Für sportliche Besucher ist das Kistenklettern und das Slalomfahren mit Go-Karts gedacht. Straßenmusikanten werden die Besucher tagsüber unterhalten.

Eine besondere Attraktion wird das "Hirnbeinbähnle" sein. Es bringt die Besucher der Kirbe vom Stixnerlift und aus Unterwilhams im Stundentakt nach Missen. Erste Abfahrt vom Stixnerlift um 11 Uhr, von Unterwilhams um 11.30 Uhr.

Wegen Einsatz fährt das Bähnle am Sonntag nicht am Carl-Hirnbeinweg. Die Wanderer werden gebeten, auf die Linienbus-Verbindungen zwischen Weitnau und Missen-Wilhams auszuweichen. Informationen und (08320) 456 und im Internet unter der Adresse:

www.missen-wilhams.de

Die Veranstalter, die Gemeinde Missen-Wilhams, der Tourismus- und Kulturverein und die ortsansässigen Vereine erwarten auch dieses Jahr wieder viele Tausend Besucher zur Kirbe.