Buchloe/Umgebung | Von Martin Frei: Farbenfrohes Spektakel

2. Januar 2009 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung

Silvester - Menschen in und um Buchloe begrüßen 2009 mit üppigem Feuerwerk - Polizei ermittelt nach Schlägerei und Beschädigungen

Umgehend aufgeklärt werden konnte dagegen ein anderer Vorfall: Am Neujahrsmorgen gegen 8.30 Uhr kehrten fünf Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren von einer Silvesterfeier in Honsolgen nach Buchloe zurück. Dabei benutzten sie den Radweg von Honsolgen in die Gennachstadt und traten nach Polizeiangaben 25 bis 30 Schneestangen um oder rissen diese ab. Die Täter konnten anhand der deutlich verfolgbaren Rad- und Fußspuren ermittelt werden und müssen für den Schaden aufkommen.

Der in der Neujahrsnacht einsetzende Schneefall trieb nicht nur die meisten Feiernden endgültig wieder zurück in die warme Stube, er machte auch den Autofahrern zu schaffen. Die durch die Minusgrade bereits stellenweise glatten Straßen wurden durch den Neuschnee noch rutschiger. So kam es gegen 3.15 Uhr am Neujahrsmorgen zu einem Verkehrsunfall in Weicht, bei dem rund 7300 Euro Sachschaden entstand. Ein 33-Jähriger kam nach eigenen Angaben mit seinem Wagen auf einem glatten Teilstück der Wiedergeltinger Straße ins Rutschen und prallte gegen einen zwei Meter hohen Gartenzaun. Da der Autofahrer den Geschädigten um diese Uhrzeit nicht wecken wollte, verständigte er selbst die Polizei.