Allgäu: Die GEMA und die Sonthofer Petition

10. Januar 2009 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung

GEMA ist die Abkürzung für «Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte». Die Gesellschaft mit Sitz in Berlin und München vertritt die Rechte der ihr angeschlossenen Komponisten, Textdichter und Musikverleger. Für die öffentliche Aufführung von urheberrechtlich geschützten musikalischen Werken müssen Lizenzvergütungen an die GEMA abgeführt werden, die diese nach einem komplexen Verteilerschlüssel an ihre Mitglieder ausschüttet.

In der von Monika Bestle aufgesetzten Petition beantragen unter anderem Künstler, Veranstalter und Kulturvereine «die Überprüfung und Änderung der Satzungen und Durchführungsverordnungen der GEMA» zu den Punkten: «genaue und für jeden verständliche Geschäftsbedingungen, größtmögliche Transparenz, Änderung der Beitragsberechnungsgrundlagen für Kleinveranstalter, Offenlegung und Vereinfachung der Berechnungsgrundlagen zur Auszahlung der Künstlertantiemen und Änderung der Inkasso-Modalitäten».

Infos zur Sonthofer Petition im Internet unter

www.kult-werk.de

>