European Business College 22 Berufsschüler aus dem Unter- und Ostallgäu absolvieren Kurs in London">

Artikel: Berufschancen mit internationalem Zertifikat gestärkt

22. November 2008 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung
privat

European Business College 22 Berufsschüler aus dem Unter- und Ostallgäu absolvieren Kurs in London

Marktoberdorf/Memmingen | id | Mit einem Abschluss am European Business College (ECBM) in London haben jeweils elf Berufsschüler aus dem Unter- und Ostallgäu ihren dreiwöchigen Kurs in der Metropole Großbritanniens beendet. In festlichem Rahmen wurden ihnen jetzt in Stötten im Beisein der betreuenden Lehrer, der Berufsschulleiter, der Ausbildungsfirmen und der Eltern die Zertifikate überreicht.

Die 22 Absolventen kommen aus den Bereichen Bank, Büro und Großhandel. Vier Vortreffen dienten neben dem gegenseitigen Kennenlernen vor allem dem Durcharbeiten des Vorbereitungspakets, das vom ECBM zur Verfügung gestellt worden war. Denn dessen Inhalt war später auch Gegenstand der Abschlussprüfung. Während der drei Wochen in London hatten die Teilnehmer dann auch eine Powerpoint-Präsentation zu erstellen, die in Englisch gehalten werden musste.

Den Inhalt, der sich auf London oder Großbritannien bezog, konnten die Auszubildenden aus einer Reihe von Themen selbst wählen. Alle lösten diese Aufgabe mit Bravour. Eine schriftliche Zusammenfassung ihrer Präsentation sowie eine dreistündige Klausur vervollständigten die Ausbildung.

Künftig reisen zwei Klassen

Wie die beiden Schulleiter Remigius Kirchmayr von der Berufsschule Ostallgäu in Marktoberdorf und Bernhard Stark von der Staatlichen Berufsschule II Memmingen bekannt gaben, ist dieses von der Europäischen Union, vom Staat und von der Landesregierung unterstützte Angebot für internationale Qualifizierung inzwischen so gefragt, dass ab 2009 von jeder der beiden Schulen eine ganze Klasse mit jeweils 22 Schülern teilnehmen kann.

Sarah Iles vom ECBM war voll des Lobes über die Ergebnisse der Auszubildenden. Alle waren sich einig, dass die jungen Menschen durch den Auslandsaufenthalt nicht nur ihre Englischkenntnisse, sondern auch viel Selbstsicherheit und Lebenserfahrung gewonnen haben.