Straftat Gericht bestätigt Vorwürfe über Untreue und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe">

Artikel: Allgäuer Unternehmer bleibt weiter in Haft

5. November 2008 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung

Straftat Gericht bestätigt Vorwürfe über Untreue und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe

Aichstätten/Stuttgart | az | Sechs Monate nach seiner Verhaftung bleibt ein Allgäuer Unternehmer weiter in Untersuchungshaft. Das Oberlandesgericht Stuttgart bestätigte die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft Ravensburg über Untreue und Steuerhinterziehung in Millionenhöhe sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz (wir berichteten).

Der 55-jährige Betreiber eines Bio-Hofes in Aichstätten (Westallgäu) soll, so die Vorwürfe, durch illegale Geschäfte über Jahre insgesamt zwölf Millionen Euro Schaden angerichtet haben. Weiter werden ihm und einem weiteren Beteiligten Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz vorgeworfen. Bei einer Durchsuchung wurde rund ein Kilogramm Marihuana beschlagnahmt.

Zwei Lkw voller Beweismittel

Anfang April 2008 hatten Polizei, Staatsanwaltschaft und Steuerfahndung in einer groß angelegten Aktion den Bio-Hof sowie eine Vielzahl Firmen, Marktstände und Büros im süddeutschen Raum unter die Lupe genommen, die mit dem Hof direkt oder indirekt in Zusammenhang standen. Auch Banken in der Schweiz, Österreich und Liechtenstein waren von der Aktion betroffen.

Zwei Lastwagenladungen mit möglichen Beweismitteln wurden beschlagnahmt.

Eine bis zu 20-köpfige Ermittlungsgruppe von Kriminalpolizei und Steuerfahndung war seitdem mit der Auswertung des umfassenden Beweismaterials beschäftigt. Immer mehr kristallisierte sich bei den Ermittlungen heraus, dass das Wirtschaftsgebilde aus dem Bio-Hof und den dazugehörigen Firmen durch den 55-Jährigen und eine Reihe weiterer Hofangehöriger zu illegalen Machenschaften benutzt wurde.

Anklageerhebung noch heuer

Die Anklageerhebung gegen den Unternehmer und weitere Mitglieder der Hofgemeinschaft wird durch die Staatsanwaltschaft Ravensburg aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr erfolgen.