Feuer
100.000 Euro Schaden bei Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus in Aitrang

Bei einem Wohnungsbrand in der Ortsmitte von Aitrang am Freitagmorgen ist ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 100.000 Euro entstanden.  (Symbolbild).
  • Bei einem Wohnungsbrand in der Ortsmitte von Aitrang am Freitagmorgen ist ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 100.000 Euro entstanden. (Symbolbild).
  • Foto: ASSY on Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Bei einem Wohnungsbrand in der Ortsmitte von Aitrang am Freitagmorgen ist ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 100.000 Euro entstanden. Zwei Feuerwehrleute mussten mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Brandursache ist momentan noch unklar. Die Kripo Kempten ermittelt. Das teilt die Polizei mit. 

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

Demnach war gegen 09:00 Uhr bei der Integrierte Leitstelle Allgäu eine Mitteilung über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus eingegangen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Zimmer einer Wohnung im ersten Obergeschoss in Brand. Laut Polizei befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Personen mehr im Haus. 

Mehrfamilienhaus bleibt unbewohnbar

Das Zimmer brannte vollständig aus, der Rest der Wohnung wurde durch Verrußung und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Das Mehrfamilienhaus mit insgesamt drei Wohnungen bleibt bis auf weiteres unbewohnbar, so die Polizei. Im Einsatz waren die Feuerwehren Aitrang, Huttenwang und Unterthingau mit insgesamt etwa 40 Kräften. Auch ein Rettungsdienst und zwei Streifen der Polizei waren im Einsatz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ