Verdachtsfall bei Reiserückkehrer
Omicron-Variante wohl in Deutschland angekommen

Verdachtsfall: In Deutschland ist nun möglicherweise ebenfalls ein Reiserückkehrer mit der Omicron-Variante des Coronavirus infiziert. (Symbolbild)
  • Verdachtsfall: In Deutschland ist nun möglicherweise ebenfalls ein Reiserückkehrer mit der Omicron-Variante des Coronavirus infiziert. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von geralt auf pixabay
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die erst kürzlich entdeckte Omicron-Variante des Coronavirus ist nun wohl auch in Deutschland entdeckt worden. Wie der hessische Minister für Soziales und Integration, Kai Klose (Grüne) mitteilte, seien bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika mehrere typische Omicron-Mutationen gefunden worden. In einem Twitter-Post teilte Klose mit, dass ein hochgradiger Verdacht bestehe.

Die betreffende Person sei häuslich isoliert worden. Eine vollständige Sequenzierung stehe aktuell noch aus, so Klose in dem Tweet weiter. Erst am Freitag wurde eine erste Infektion mit der Variante in Belgien entdeckt.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ