Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

Bundestagswahl 2017Special

12.09.2017 · Kempten

Junge Wähler bringen Sorgen bei der "Wahlparti" in Kempten vor

Diskussion · „Warum haben Sie sich aufstellen lassen? Und warum haben Sie sich genau für diese Partei entschieden?“ Bei der „Wahlparti“ (wobei Parti abgeleitet ist vom Wort Partizipation, also Beteiligung) können Jugendliche ihre Fragen an die Direktkandidaten für die Bundestagswahl richten.

Dr. Gerd Müller (CSU), Katharina Schrader (SPD), Erna-Kathrein Groll (Grüne), Peter Felser (AfD), Xaver Merk (Die Linke), Stephan Thomae (FDP) und Hugo Wirthensohn (Freie Wähler) stellen sich im Künstlerhaus den Fragen von jungen Menschen. Einige der Beiträge haben Schulklassen im Juli erarbeitet.

Zum Beispiel: „Wie wollen Sie mehr Sicherheit im Alltag garantieren.“ Oder: „Was möchten Sie in Deutschland verändern und waren sie schon einmal mit der Haltung ihrer Partei unzufrieden?“ Andere Fragen dagegen beziehen sich auf konkrete Punkte aus den Wahlprogrammen.

Aber nicht nur vorgefertigte, auch eigene Fragen und Vorschläge können junge Menschen im Alter bis 26 Jahre bei der Veranstaltung loswerden. Die AZ hat sich umgehört, was jugendliche Wähler bewegt. Eines hat sich herauskristallisiert: Viele fühlen sich als Wählergruppe oft nicht ernst genommen.

„Die Jugend kommt zu kurz, es wird sich viel mehr um die Rentner gekümmert“, sagt zum Beispiel Kilian Dorn aus Kempten. Auch Carla Gröbl findet: „Es wird oft nur auf Ältere gesetzt.“ Der Sulzberger David Geismayr wünscht sich: „Die Politik sollte mehr in die Jugend investieren. Und zwar nicht nur in der Stadt, sondern auch auf den Dörfern.“

Anderen dagegen geht es vor allem um das Freizeitangebot. Der 17-jährige Timo Stricker aus Durach würde sich über mehr Ausgehmöglichkeiten für Minderjährige freuen. Einen Club wie das GoIn in Obergünzburg, wo auch Partys für Jugendliche ab 16 stattfinden zum Beispiel – nur eben näher.

„Ich fände es gut, wenn es generell mehr Freizeitmöglichkeiten gäbe, damit Jugendliche den Tag sinnvoll nutzen können“, sagt Lennard Schneider aus Betzigau. Ähnlich sieht es auch Manuel Hüning: „Es sollte mehr geboten sein, das wenig kostet.“

Was ebenfalls viele bewegt: Die Themen Flüchtlinge und Tierschutz. Wie die Direktkandidaten aus dem Wahlkreis 256 (Kempten, Oberallgäu, Lindau) dazu stehen, können die jungen Menschen bei der „Wahlparti“ des Stadtjugendrings erfahren.

Auch Erwachsenen über 26 sind dabei willkommen. Sie haben allerdings nur dann das Wort, wenn sie eine der Fragen aus den Schul-Workshops stellvertretend übernehmen.

Die „Wahlparti“ des Stadtjugendrings findet am Mittwoch, 20. September, im Künstlerhaus Kempten in der Beethovenstraße 2 statt.

anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorSimone Härtle
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung12.09.2017
Aktualisierung16.09.2017 04:33
Ort Kempten
Schlagwörterwahlen, jugend, diskussion

Allgäu-Wetter
heute
-17° (Tag)
-5° (Nacht)

Sonntag
-14° (Tag)
-6° (Nacht)


Bergwandern am WasserFreizeit
Ford Allgäu - Testfahrer gesuchtAnzeige
Wo bin ich?Drohnen-Rätsel
WissenswertesErnährung
Viehscheid im AllgäuSpecial
Bundestagswahl 2017Special
Jezz' Beauty-EckeSchönheit
Ticker Polizei
anzeigen

Ticker Lokales
anzeige
Zeitungsrolle

Abo Service

Das Online ServiceCenter der Allgäuer Zeitung mit den Heimatzeitungen.


anzeigen

Ford Allgäu - Testfahrer gesucht!

Glänzender Lack, der Motorsound oder das Gefühl der Beschleunigung! Einfach einsteigen und das Gefühl genießen. Die Auto Eder Gruppe sucht Testfahrer, die vier Autos auf Herz und Nieren bzw. auf Motor und Fahrleistung testen! Hier geht's zur Aktion...

wer-macht.es klein

wer-macht.es - Ihre Dienstleisterbörse im Allgäu

Welcher Handwerker repariert schnell und günstig meinen Abfluss? Wo kann ich ein Zelt für die Hochzeit oder den runden Geburtstag mieten? Wer hilft mir bei der Suche nach dem besten und preiswertesten Pflegedienst? Für Fragen zu Dienstleistungen im Allgäu gibt es jetzt schnelle Antworten. Hier geht's zum Portal...

Trauer

Der Verstorbenen gedenken auf trauer-im-allgaeu.de

Eine Kerze anzünden, einen Kranz am Grab niederlegen – es gibt verschiedene Wege, wie Angehörige Ihren Verstorbenen gedenken. Das neue Trauerportal der Allgäuer Zeitung bietet künftig die Möglichkeit, verstorbener Familienmitgliedern und Freunden mit einer persönlichen Internetseite zu gedenken. Hier geht's zum Portal...

Griaß di' Produktkatalog

Zeig Flagge für das Allgäu!

Mit der Kollektion von Griaß di' zeigst du allen, dass du ein Allgäuer bist! Zum Produktkatalog...

„4 Wände“ jetzt auch online - Neues Internet-Portal

Das Magazin „4 Wände“ kennen Sie bereits: Ab sofort gibt es neben der Print-Ausgabe auch eine Online-Version. Dort finden Sie jede Menge nützlicher Informationen und Tipps rund um die Themen Bauen, Sanieren, Wohnen und Garten. Hier geht's zum neuen Portal...

Blitzer

Blitzer im Allgäu

Wann und wo wurde in den letzten Jahren im Allgäu am häugisten geblitzt? Auf unserer interaktiven Karte finden Sie es heraus. Hier geht's zu den Blitzern...

Abfallkalender

Der Allgäuer Abfallkalender

„Wann ist nochmal Restmüll?“ Nie mehr die Mülltonne vergessen mit dem Allgäuer Abfallkalender! Das neue Service-Portal mit Abfuhrdaten, Erinnerungsfunktion, Wertstoffhof-Informationen. Hier geht's zum Portal...

Griaß di' neuer Allgäuer!

Griaß di’ Baby ist das Portal für alle frischgebackenen Eltern, Großeltern, Verwandten und Freunde von unseren Allerkleinsten. Informationen rund ums Baby und zum neuen Lebensabschnitt. Für die ersten 100 neuen Mitglieder gibt es ein Willkommensgeschenk aus dem Baby-Sortiment auf griassdi.de. Die Registrierung und Nutzung sind selbstverständlich komplett kostenlos. Hier geht's zum Portal...

Griaß di'-T-Shirts

Hol sie dir: Griaß di’-T-Shirts!

Zeig Flagge für das Allgäu mit der Kollektion von griassdi.de, dem Mitmachportal der Allgäuer Zeitung! Hier geht's zu den T-Shirts...

anzeige