Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

28.01.2013 · Memmingen

Neunjährige Lena aus Memmingen berichtet von ihrem Unfall mit schweren Brandverletzungen

Narben fürs Leben

Brandverletzung · Eine Handfläche entspricht ungefähr einem Prozent der Körperoberfläche. Dieser Vergleich macht deutlich, wie schlimm die Verletzungen von Lena Barisch aus dem Memminger Stadtteil Volkratshofen waren. Sie hat sich 20 Prozent ihrer Haut verbrüht - 20 Handflächen.

Feuerwehr
Bild: Katharina Müller
Als der schreckliche Unfall geschah, war das heute neunjährige Mädchen erst 14 Monate alt. Dass sie heute ein ganz normales Leben führt, hat Lena unter anderem der Initiative Paulinchen zu verdanken. Denn diese Hamburger Organisation kümmert sich um Familien mit brandverletzten Kindern, hilft ihnen bei der Suche nach Spezialisten oder den richtigen Medikamenten. 

Um Paulinchen zu unterstützen, hat die Memminger Kinderfeuerwehr Spenden gesammelt. Die Buben und Mädchen bekamen bei einem Plätzchen-Verkauf vor Weihnachten 328 Euro zusammen. Das Geld haben sie jetzt stellvertretend an Lena überreicht.


anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorKatharina Müller
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung28.01.2013
Aktualisierung17.04.2013 09:24
Ort Memmingen
Schlagwörterbrand, verletzung, spende, kinderfeuerwehr
anzeige

anzeige