Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

10.05.2013 · Burgberg/Rettenberg

Lawinenabgang am Grünten: Verschüttet am Vatertag

58-Jähriger bei Burgberg schwer verletzt – Weiterer Bergunfall bei Hinterstein

Lawine · Es sollte ein schöner Vatertagsausflug einer Oberallgäuer Familie (Mutter, Vater, Tochter und deren Freund) am Grünten werden, an Christi Himmelfahrt. Der 58-jährige Familienvater marschiert auf der Nordseite des Berges voran in ein Altschneefeld. Plötzlich löst sich der Schnee, er rutscht 30 Meter ab und wird zum Teil verschüttet. Schwer verletzt wird der Mann von den alarmierten Einsatzkräften der Bergwacht geborgen.

Lawine Grünten
Bild: Nicole Knill
Zig Zaungäste beobachten, wie der 58-Jährige am Basislager vor dem Gasthof Alpenblick erstversorgt und schließlich mit dem Rettungshubschrauber Christoph 17 ins Krankenhaus gebracht wird. Lesen Sie auch den Polizeibericht des Unglücks.

Bereits am Morgen hatte sich ein Bergunglück bei Hindelang ereignet. Eine Gruppe von Skitourengehern ist auf dem Weg in die sogenannte Gamswanne am Großen Wilden. Beim Queren eines Hanges bricht oberhalb der Aufstiegsspur ein gefrorener Wasserfall in sich zusammen. Die herabstürzenden Eisbrocken verletzen einen 41-Jährigen aus der Gruppe am Oberschenkel und am Knie, sodass ein selbstständiger Abstieg nicht mehr möglich ist. Auch er wurde mit dem Rettungshubschrauber geborgen.

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorNicole Knill
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung10.05.2013
Ort Burgberg/Rettenberg
Schlagwörtergrünten, lawine, skitour, wandern, vatertag, himmelfahrt, unfall, bergwacht
anzeige

anzeige