Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

23.08.2013 · Isny-Neutrauchburg

Landwirte leiden immer häufiger an Burnout

Von wegen gesundes Landleben

Gesundheit · Gute Luft und wenig Trubel sind längst keine Garantie für dauerhafte körperliche Leistungsfähigkeit und seelische Ausgeglichenheit. Immer häufiger leiden Landwirte unter dem vielschichtigen Krankheitsbild Burn-out.

Landwirtschaft
LandwirtschaftBild: Charly Höpfl
Generationenkonflikte, hohe Arbeitsbelastung und Existenzängste gelten als Hauptprobleme für seelische Krisen auf dem Bauernhof. Helfen kann in solch einer Situation eine stationäre Reha. Doch finden Betroffene noch immer zu selten diesen Weg.

In der Waldburg-Zeil Klinik Alpenblick in Isny-Neutrauchburg macht der Anteil dieser Patientengruppe gerade einmal zwei bis drei Prozent aus, wie der stellvertretende Chefarzt Dr. Dirk Bühring sagt. Und wenn sie kommen, dann kommen sie sehr, sehr spät“, sagt Bühring. Sie kommen mit ausgeprägten Depressionen in die Klinik, haben jegliche Lebensfreude verloren, schaffen ihr Arbeitspensum nicht mehr und pflegen weder Hobbys noch andere Interessen.

 

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorDirk Ambrosch
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung23.08.2013
Aktualisierung10.09.2013 13:35
Ort Isny-Neutrauchburg
Schlagwörterburn-out, landwirt, krankheit, gesundheit, therapie
anzeige

anzeige