Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

25.01.2013 · Kempten

Allgäuer kaufen Landsberger Pelletswerk für mehrere Millionen Euro

Das vor Kurzem gegründete Unternehmen Dorr-Biomassehof sichert sich dadurch umkämpften Rohstoff

Energiewende · Die vor Kurzem gegründete Dorr-Biomassehof GmbH & Co. KG (Kempten) hat das Pelletswerk des Sägewerkes Pröbstl in Fuchstal-Asch bei Landsberg (Oberbayern) gekauft. Die Summe dürfte laut Kennern der Branche bei mehrere Millionen Euro liegen.

Biomassehof Riederau
Bild: Hermann Ernst
Mit dem Kauf will sich der neue Besitzer aus dem Allgäu die Versorgung mit Pellets sichern. Denn der Markt ist hart umkämpft. „Holzpellets sind gerade in Süddeutschland eine günstige und umweltfreundliche Heizalternative“, sagt Peter Schweinberg, Geschäftsführer von Dorr-Biomassehof.

„Unser Ziel ist es, dass das Pellets-Geschäft in der Region bleibt“, sagt Schweinberg zu einem der Motive für den Kauf des Werkes.

Den ganzen Bericht über den Kauf mit mehr Fakten finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen. Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den Service-Centern, im Abonnement oder online als e-Paper.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorStefan Binzer
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung25.01.2013
Aktualisierung16.04.2013 09:21
Ort Kempten
Schlagwörterpellets, region, energieversorgung, biomasse
anzeige

anzeige