Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

26.03.2013 · Lindau

Drei Schüler zünden Sofa in Lindauer Schule an

Wie die Kriminalpolizei Lindau aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt bekannt gibt, hat es am vergangenen Wochenende in der Mittelschule im Lindauer Ortsteil Reutin gebrannt. Zunächst Unbekannte hatten am späten Samstagabend ein Sofa im 3. Obergeschoss in Brand gesetzt und damit die Brandmeldeanlage ausgelöst.

Notruf
Notruf
Außerdem wurden Wände und Türen beschmiert und verschiedene Gegenstände herumgeworfen. Inzwischen konnten zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren, sowie ein Kind im Alter von knapp 14 Jahren als Täter ermittelt werden. Die drei Schüler sind weitgehend geständig.

Das Feuer hatten sie vor dem Eintreffen der Polizei schon selbst gelöscht. Der Brandschaden fiel mit rund 200 Euro relativ gering aus. Der sonstige Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Abhanden gekommen ist offenbar nichts.

Die Minderjährigen sind auch für den Brand verantwortlich, bei dem am Dienstagabend letzter Woche eine brennende Restmülltonne vor die hintere Zugangstüre der gleichen Schule geschoben wurde. Die beiden strafmündigen Jugendlichen werden wegen Sachbeschädigung, Sachbeschädigung durch Brandlegung und Hausfriedensbruchs angezeigt.

Das noch nicht strafmündige Kind wird dem Jugendamt gemeldet. Die Kriminalpolizei Lindau versucht nun zu klären, ob die Burschen, von denen nur einer die betroffene Schule besucht, für weitere Straftaten in jüngster Vergangenheit in Frage kommen. 


Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. all-in.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.
anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorKPS Lindau
Veröffentlichung26.03.2013
Aktualisierung14.06.2013 16:15
Ort Lindau
Schlagwörterpolizei, brandstiftung, feuer, ermittlung, schüler, strafe
anzeige

anzeige