Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

28.03.2016 · Buxheim

Brand in Feuerwehrhaus in Buxheim: Kripo ermittelt

Feuerwehreinsatz · Am Ostermontag ist ein Feuer in der Feuerwache in Buxheim ausgebrochen. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Update 29. März: Kripo ermittelt

Nachdem es am Ostermontag im örtlichen Feuerwehrgerätehaus zu einem Brandausbruch gekommen war, ermittelte am Dienstag das Fachkommissariat der Memminger Kripo am Brandort. Die Ermittler wurden dabei von einem Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamts unterstützt. Nach derzeitigem Kenntnisstand brach der Brand im Bereich eines Einsatzfahrzeuges aus.

Als Brandursache wird derzeit von einem technischen Defekt ausgegangen. Auch die geschätzte Schadensumme wird weiterhin auf über eine Million Euro beziffert. Inwiefern der Brand die Statik des Gebäudes beeinträchtigte, wird ein Sachverständiger in den kommenden Tagen beurteilen.

Bezugsmeldung

Im Unterallgäuer Buxheim ist am Montagmittag die Feuerwache in Brand geraten. Rund 150 Feuerwehrkräfte aus dem Umland waren an den Löscharbeiten beteiligt. Das Feuer konnte gegen 13:30 Uhr gelöscht werden. 

Das Feuerwehrgerätehaus brannte komplett aus. Dort befanden sich zwei Löschgruppenfahrzeuge und die Feuerwehrausrüstung, die größtenteils vernichtet wurden. Das Obergeschoss des Brandobjektes wurde stark brandbeschädigt. 

Brand in Feuerwache in Buxheim
Brand in Feuerwache in BuxheimBild: Uwe Hirt

Laut einem Sprecher der Polizei ist noch unklar, wie es zum Ausbruch des Feuers gekommen ist. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von etwa einer Million Euro. 


anzeige
Das könnte Sie auch interessieren
Artikelinfos
AutorMichalik / PP Schwaben Süd/West
Quelleall-in.de / Polizei
Veröffentlichung28.03.2016
Aktualisierung29.03.2016 16:58
Ort Buxheim
Schlagwörterpolizei, feuer, brand, feuerwehreinsatz
anzeige

anzeige