Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

25.03.2013 · Kempten

17-Jähriger schlägt, würgt und tritt Gleichaltrige am Kemptener Bahnhof

Geschlagen, gewürgt, getreten

Die Gewalttätigkeiten eines Jugendlichen haben am Samstag (23. März) in Kempten einen Einsatz der Bundespolizei nach sich gezogen. Der Bursche soll auf dem Heimweg von der Disko auf eine 16- und eine 17-Jährige losgegangen sein.

Wappen Bundespolizei
Bild: Bundespolizei
Eine handfeste Auseinandersetzung rief am Kemptener Bahnhof die Bundespolizisten auf den Plan. Offenbar waren im Verlauf einer Streiterei drei Minderjährige aneinandergeraten. Ersten Erkenntnissen zufolge hat ein 17-jähriger Deutscher eine Gleichaltrige und ihre ein Jahr jüngere Begleiterin geschlagen, gewürgt und getreten.

Prellungen und Würgemale waren die sichtbaren Folgen der Tat, die wenig später im Krankenhaus festgestellt wurden. Wie sich herausstellte war der jugendliche Schläger angetrunken.

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 0,5 Promille. Den Beamten gegenüber benahm sich der bereits polizeibekannte Rabauke auch noch während der Anzeigenaufnahme im Bundespolizeirevier ausfällig und aggressiv.

Er wird sich schon bald wegen Körperverletzung verantworten müssen.


Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei. all-in.de ist für den Inhalt nicht verantwortlich.
anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Veröffentlichung25.03.2013
Aktualisierung24.10.2013 16:50
Ort Kempten
Schlagwörterpolizei, bahnhof, mädchen
anzeige

anzeige