Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

03.01.2013 · Unterthingau

Unterthingauer Willibald Reichart mit Bürgermedaille geehrt

Große Verdienste um Marktgemeinde erworben

Auszeichnung · Willibald Reichart ist der neueste Träger der Unterthingauer Bürgermedaille (wir berichteten). Im feierlichen Rahmen des Neujahrsempfanges im Unterthingauer Schloss verlieh Bürgermeister Wolfgang Schramm dem langjährig aktiven Ehrenamtlichen diese Auszeichnung.

Wolfgang Schramm erhält Bürgermedaille
Bild: Anton Reichart
„Du hast Dich in hervorragender Weise um die Gemeinde verdient gemacht“, leitete Schramm seine Laudatio ein. Der Gemeindechef listete eine lange Reihe von Verdiensten in verschiedensten Ehrenämtern auf:

Aktiver Fußballspieler sowie Jugendtrainer, Schiedsrichter, Vorstand und Ehrenvorsitzender beim Sportverein Oberthingau, Verantwortlicher für die Errichtung des neuen Sportgeländes und des Vereinsheimes, langjähriger Dirigent im Kirchenchor und Organist in Oberthingau, Pfarrgemeinderats- und Marktratsmitglied sowie ehrenamtliches Redaktionsmitglied des Thingauer Marktblattes.

anzeige

„Zwei Ehrenbürger kommen jetzt bereits aus der Eschenau“, begann der Würdenträger seine Dankesworte mit Stolz in Anspielung auf seinen Wohnort in dem östlich von Oberthingau gelegenen Weiler. Er bedankte sich – wie zuvor schon der Bürgermeister – bei seiner Frau Dori für deren Rückhalt während all der Zeit. Reichart wollte immer „für die Mitmenschen da sein.“

Appell an junge Generation

Besonders wichtig sei ihm Beständigkeit gewesen: „Ich war kein Perfektionist, aber auch kein Egoist. Da würde ich mich einengen.

“ Sein Appell an die junge Generation lautete: „Mitanpacken, ohne die Hand aufzuhalten.“ Seine Fitness veranlasste ihn zu dem Ausspruch: „…und ich werde auch nach wie vor mit dem Fahrrad fahren!“


anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorton
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung03.01.2013
Aktualisierung16.04.2013 09:26
Ort Unterthingau
Schlagwörterverdienste, neujahrsempfang, bürgermedaille, gemeinde
anzeige

anzeige