Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

23.08.2013 · Kempten

Unter 30-Jährige greifen immer häufiger zu Bio-Lebensmitteln

Bio? Logisch!

Essen · Nach einer neuen Studie des Bundesverbraucherministeriums kauft fast jeder Vierte der unter 30-Jährigen häufig Waren aus ökologischem Anbau. Was sind die Gründe für diese Entwicklung und wie ist das bei den Kemptener Verbrauchern?

Bio Produckte
Bio ProduckteBild: Hermann Ernst
Auf dem Wochenmarkt trifft man zum Beispiel Nicole Höchbauer, 27 Jahre alt. In ihrem Einkaufskorb landen vor allem ökologische Karotten, Zucchini und Gurken. Damit ihre Söhne Luca (ein Jahr) und Sandro (sechs) auch die Schale einer Gurke mitessen könnten, sei so ihr Gewissen beruhigter. Was Höchbauer immer mehr von Bio überzeuge, seien „die Sorgen vor chemisch behandelten Lebensmitteln“, von denen die 27-Jährige auch nicht wisse, wo sie herkommen.

„Die jüngere Generation ist immer häufiger bereit dazu, mehr für Bio-Lebensmittel auszugeben“, beobachtet auch Daniela Krehl, Ernährungsexpertin bei der Verbraucherzentrale Bayern. Sie sagt aber, dass es neben den Menschen, die auf Bio-Produkte setzen, noch viele gibt, die am Essen sparen. 

 

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorJan-Henrik Dobers
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung23.08.2013
Ort Kempten
Schlagwörterbio, lebensmittel, essen, junge, trend
anzeige

anzeige