Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

21.02.2012 · Schwangau

Schwangauer Gemeinderat will im Schwanseepark Wasser suchen

Trinkwasser · Ob es im Gebiet des Schwanseeparks Trinkwasser gibt, wollte Jens Schwarz (CSU) von Michael Degle wissen, als er im Schwangauer Gemeinderat jüngst die Pläne für die Wiederherstellung des „Englischen Gartens“ präsentierte.

Schwangauer Gemeinderat will im Schwanseepark Wasser suchen
Schwangauer Gemeinderat will im Schwanseepark Wasser suchenBild: Ralf Lienert
Zwar gebe es hier keinen Nährstoffeintrag – sprich keinen Dünger – und auch der Grundwasserstand sei hoch, sagte Degle. Auf Nachfrage erklärte er aber, dass er Landschaftsarchitekt und kein Hydrogeologe sei. Deshalb könne er keinerlei fundierte Aussagen über etwaige Trinkwasservorkommen im Park machen.

Wasserwirtschaftsamt winkt ab

Fachmann Dr. Michael Procher vom Wasserwirtschaftsamt Kempten bestätigte auf Nachfrage unserer Zeitung, dass es im Park zwar Wasser gibt. Jedoch sei die Erschließung sehr ungünstig. Die Idee, dort Trinkwasser zu gewinnen, tauche alle paar Jahre wieder auf und es habe schon mehrfach Untersuchungen gegeben – das letzte Mal vor rund fünf Jahren durch die Stadt Füssen.

Das Ergebnis: „Die Trinkwassergewinnung im Schwanseepark ist alles andere als optimal“, so Procher. Selbst, wenn dort theoretisch ein Brunnen gebohrt werden könnte, sei nicht auszuschließen, dass der Ortsteil Hohenschwangau im Wasserschutzgebiet liegt.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorff
Veröffentlichung21.02.2012
Aktualisierung17.04.2013 11:05
Ort Schwangau
Schlagwörtergemeinderat, trinken, brunnen, quelle
anzeige

anzeige