Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

29.12.2012 · Stöttwang

Schafkopf: Bis zu 300 Teilnehmer in Stöttwang erwartet

Schafkopf · Schafkopf ist eines der ältesten Kartenspiele und wurde um das Jahr 1500 erfunden. Vom gleichnamigen Tier stammt der Name nicht ab, vielmehr vom Schaff, dem Fass, auf dem man früher spielte. Das Spiel ist traditionell und fasziniert gerade in Bayern viele Menschen.

Schafkopf Allgäuer Meisterschaft
Bild: wnh
Auch die bis zu 300 Spieler, die aus dem Allgäu, ganz Schwaben und dem angrenzenden Oberbayern am Samstag 29. Dezember, nach Stöttwang kommen. In der Mehrzweckhalle findet nun schon zum 21. Mal die Allgäuer Schafkopfmeisterschaft statt.

Um 12 Uhr ist Einlass, das Turnier selbst beginnt um 13.30 Uhr und besteht aus zwei Runden zu je 30 Spielen. Für den Sieger und die Platzierten gibt es Preisgelder in Höhe von 500, 250, 200, 150 und 100 Euro. Ab zehn Pluspunkten winken Geldpreise, wer zwischen einem und neun „Guten“ aufweist erhält Sachpreise.

Zweiter Anlauf am Abend

Wer sein Glück ein zweites Mal versuchen will, kann sich um 18.30 Uhr beim Superschafkopf um 1000 Euro Siegprämie (2. bis 5. Platz 500 bis 150 Euro) bewerben. Gespielt werden drei Runden, von denen die besten beiden gewertet werden.


anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autoraz
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung29.12.2012
Aktualisierung17.04.2013 09:18
Ort Stöttwang
Schlagwörterteilnehmer, spiel, wettbewerb
anzeige

anzeige