Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

02.01.2013 · Empfang

Ronsbergs Pfarrer und Bürgermeister stoßen auf neues Jahr an

„Brille des Glaubens“ gefordert

Ronsberg · Auf das neue Jahr stießen Ronsbergs Rathauschef Gerhard Kraus, Obergünzburgs Zweiter Bürgermeister Herbert Heisler, Dekan Erwin Reichart und Lothar Wehr, Theologieprofessor der katholischen Universität Eichstätt, bei dem Stehempfang des Pfarrgemeinderates auf dem Ronsberger Marktplatz an. Sie baten darum, dass 2013 von Frieden, Erfolg und dem Segen Gottes geprägt werde.

Neujahrsempfang in Ronsberg
Neujahrsempfang in RonsbergBild: Dieter Becker
Der Empfang wurde von der Musikkapelle Ebersbach mit einem kleinen Standkonzert umrahmt. Davor hatte in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt ein festlicher Neujahrsgottesdienst für die Pfarreiengemeinschaft Ronsberg-Ebersbach-Willofs stattgefunden, der von Dekan Reichart und Professor Wehr zelebriert und von den Kirchenchören aus Ebersbach und Ronsberg unter Leitung von Marija Waurik sowie dem Organisten Markus Pelzl musikalisch gestaltet wurde.

Der Seelsorger griff in seiner Predigt drei Dinge heraus, die im vergangenen Jahr in der Kirche für Aufregung gesorgt hatten: Die Indiskretionen durch einen Mitarbeiter im Vatikan, die neue Raumordnung im Bistum, bedingt durch den Mangel an Priestern und die schwindende Zahl an Kirchgängern, sowie den „moralischen Werteverfall“ in der Gesellschaft.

Nur mit dem Blick durch die „Brille des Glaubens“ könne man diese Dinge verstehen und ihnen im Vertrauen auf Jesus Christus begegnen.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autordb
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung02.01.2013
Aktualisierung23.08.2013 15:16
Ort Empfang
Schlagwörterpfarrer, jahr, bürgermeister
anzeige

anzeige