Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

24.01.2013 · Marktoberdorf

Marktoberdorfer Bürger sollen etwas für besseres Klima leisten

Aufklären und Sparpotenziale zeigen

Vertrag · Gestern unterzeichnete Bürgermeister Werner Himmer mit Theo Karmann, der die Stadt mit seiner Firma schon länger in Sachen Klimaschutz betreut, einen entsprechenden Beratervertrag. Dieser hat zum Ziel, eine Potenzialanalyse zu erstellen und daraus den Bürgern Einsparmöglichkeiten aufzuzeigen. Die erforderlichen Daten erhält Karmann von den Energielieferanten und den Kaminkehrern pauschal für die Stadt.

Klimaschutz
KlimaschutzBild: Andreas Filke
Wer weniger Öl verfeuert, spart eine Menge Geld. Das ist nur ein Aspekt, auf den die Stadt die Marktoberdorfer mit ihrem sogenannten Klimaschutzkonzept hinweisen will. Dabei hat sie stets das große Ganze vor Augen: die staatlich verordnete Energiewende in ihrem Bereich weiter voranzubringen. Dazu sei es wichtig, viele Bürger - und mit ihnen heimische Betriebe - mit ins Boot zu holen, verdeutlichte Bürgermeister Werner Himmer.

Den ganzen Bericht mit Klimaschutz- und Sparvorschlägen finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den Service-Centern, im Abonnement oder online als e-Paper.

Allgäuer Zeitung Marktoberdorf vom 24.01.2013, Seite 29

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
Autoraf
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung24.01.2013
Aktualisierung17.04.2013 09:13
Ort Marktoberdorf
Schlagwörterklimaschutz, bürger, vertrag, ölpreis, häuser
anzeige

anzeige