Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

01.02.2013 · Füssen/Ostallgäu

Landesweit 14 Prozent gegen Studiengebühren

Jeder siebte Ostallgäuer unterschreibt – Spitzenwert in Rieden: 19 Prozent

Volksbegehren · 14 Prozent der knapp 103 000 Wahlberechtigten im Ostallgäu unterzeichneten das Volksbegehren gegen Studiengbühren in Bayern. Diese Zahlen gab das Landratsamt gestern bekannt. In Marktoberdorf kamen 2105 Bürger (15,5 Prozent) ins Rathaus, um zu unterzeichnen, in Füssen waren es dagegen nur 11,4 Prozent.

Volksbegehren
VolksbegehrenBild: Markus Raffler
Landkreisweit am stärksten war der Rückhalt in Irsee, wo 20,7 Prozent der Stimmberechtigten die Gesetzesinitiative unterstützen. Im südlichen Landkreis kam Rieden am Forggensee mit 19 Prozent auf die höchste Beteiligung. Am niedrigsten war die Zahl der Eintragungen in Wald mit 6,4 Prozent. In 41 von 45 Gemeinden wurde die Zehn-Prozent-Marke überschritten.


 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorvit/raf
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung01.02.2013
Ort Füssen/Ostallgäu
Schlagwörterstudiengebühren, rathaus, landkreis
anzeige

anzeige