Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

27.12.2012 · Buchloe

Krippenspiel und Christvesper in der evangelischen Hoffnungskirche Buchloe

Von geschlossenen, offenen und richtigen Türen

Weihnachten II · Die Holzkulisse mit dem Weihnachtsstern für das Krippenspiel steht und in der Ecke leuchtet der große, mit roten und goldfarbenen Kugeln behängte Christbaum. Das Krippenspiel und anschließend auch die Christvesper lockten an Heiligabend zahlreiche Besucher aus Buchloe und Umgebung in die evangelische Hoffnungskirche.

Christvesper
ChristvesperBild: Sarah Laugwitz
Beim Familiengottesdienst am Nachmittag stellten 15 Buben und Mädchen im Krippenspiel die Weihnachtsgeschichte nach und machten sich ihre Gedanken zum Geschehen in Bethlehem.

Schon lange vor Beginn der Christvesper um 17 Uhr waren alle Plätze in der Hoffnungskirche belegt und so folgten viele Besucher dem Geschehen stehend. Motto der Ansprache von Pfarrer Christian Fait war das Bibelzitat: „Klopft an und euch wird aufgetan.“ Beginnend mit der traditionell verschlossenen Wohnzimmertür an Heiligabend schloss er einen Bogen zu nicht erfüllten Wünschen und nicht verwirklichten Plänen.

anzeige

Manche Türen blieben einfach verschlossen, an andere wolle man vielleicht gar nicht anklopfen, müsse es aber – und manchmal, so Pfarrer Fait, solle man sich fragen, ob man eigentlich vor der richtigen Tür stehe.

Auch ein aktuelles Ereignis sprach Pfarrer Fait an. Er erwähnte die Pläne zum Aufstellen von Containern im Buchloer Gewerbegebiet, die als Unterkunft für Asylbewerber dienen sollen. „Das ist doch eigentlich eine sehr schöne Weihnachtsgeschichte“, meinte Fait und sprach davon, Menschen aufzunehmen, die eine Herberge suchten. Auch die Angst einiger Bürger vor dem Ungewissen ließ er in diesem Zusammenhang nicht außer Acht.

anzeige

„Suchet und ihr werdet finden“, zitierte der Pfarrer und ergänzte selbst, „den Mut und die Kraft finden, bestimmten Türen und den dahinter wartenden Begegnungen nicht aus dem Weg zu gehen.“

Wie schon das erste Lied, „Jetzt fangen wir zum Singen an“ versprach, wurde der Gottesdienst musikalisch. Neben den bekannten Weihnachtsliedern, die gemeinsam gesungen wurden, trat auch der Chor „S(w)inging Gospel“ unter der Leitung von Annette Fait mit gut einstudierten Liedern wie „O come, all ye faithful“ und „Night of silence“ auf.

Schließlich entließ der Pfarrer die Gemeinde mit dem Segen und dem Wunsch, mit der Botschaft von Weihnachten zu gehen, die immer noch etwas bewirken könne.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorSarah Laugwitz
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung27.12.2012
Aktualisierung16.04.2013 12:43
Ort Buchloe
Schlagwörterkrippenspiel, weihnachten, evangelisch
anzeige

anzeige