Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

17.05.2013 · Allgäu

Krankheitsausbrüche auf dem Berg: Hütten sollen auf Notfälle vorbereitet sein

Krisenmanagement · Krank werden im Urlaub will niemand - besonders nicht beim Wandern in den Bergen.

2009 erwischte es gleich 230 Wanderer bei Oberstdorf. Denn auf der Rappenseehütte war der Norovirus ausgebrochen. Inzwischen steht fest: Durch die Wasserversorgung der Hütte wurde niemand infiziert, der Keim wurde von Wanderern eingeschleppt. Dennoch wurde in der Zwischenzeit die Wasserversorgung erneuert und eine UV-Desinfektionsanlage installiert. Doch trotz aller Vorsicht kann man solche Infektionen nie ausschließen. Daher wurden jetzt vom Landratsamt Oberallgäu Pläne zur Prävention - und für das Krisenmanagement im Notfall - vorgestellt.

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorStephan Zipperlen / Markus Wessely
QuelleTV Allgäu
Veröffentlichung17.05.2013
Ort Allgäu
Schlagwörtervideo
anzeige

anzeige