Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

28.12.2012 · Immenstadt

Immenstädter Gymnasiasten unterstützen Erdbebenopfer in Haiti

Tassen, T-Shirts und Selbstgemachtes für Haiti

Hilfsprojekt · Schüler des Gymnasiums Immenstadt haben sich für Opfer des Erdbebens vor drei Jahren in Haiti engagiert. Zwei weitere Naturkatastrophen hinterließen in diesem Jahr Spuren der Verwüstung: die beiden Wirbelstürme Isaac und Sandy.

Weihnachtsbasar Gymnasium
Weihnachtsbasar Gymnasium Bild: Wolfgang Sauter
Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hatte die Schülermitverantwortung des Gymnasiums dazu aufgerufen, Einnahmen aus dem Verkauf beim Weihnachtsbasar für das Projekt zu spenden. Dazu hatten die Klassen Verkaufsstände mit Informationen zu Weihnachtsbräuchen in den verschiedensten Regionen der Erde vorbereitet.

Das Angebot reichte von Selbstgebackenem über Bastelarbeiten, Mineralien und einem Wichtelstand bis hin zu einer extra hergestellten Schultasse. Auch der Musiker Alain Nkossi Konda unterstützte mit einem Live-Konzert das Anliegen der engagierten Schüler.

anzeige

Informationen über Haiti erhält das Gymnasium aus erster Hand: Ursula Großmann, Lehrerin am Gymnasium in Immenstadt, hatte das vergangene Schuljahr auf Haiti verbracht und dort in einem Schul- und Wasserprojekt mitgearbeitet. Sie koordiniert die Aktionen, mit denen verschiedene Gruppen das Projekt finanziell unterstützen.

Begonnen hatte das „Pep Up-Team“ der Schule mit einem Pausenverkauf von Muffins. Vom Verkaufspreis der Schul-T-Shirts gehen jeweils 50 Cent an das Projekt auf Haiti.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorpm
QuelleAllgäuer Anzeigeblatt
Veröffentlichung28.12.2012
Aktualisierung17.04.2013 09:06
Ort Immenstadt
Schlagwörterhilfsprojekt, gymnasium, erdbeben, opfer
anzeige

anzeige