Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

31.07.2013 · Kempten

Iller-Surfen: Stehende Welle in Kempten nicht umsetzbar

Surferwelle · Es ist eine Idee, die Wellen geschlagen hat - doch nun gibt es die kalte Dusche: Der Traum von einer „festen“ Surfwelle am Illersteg ist endgültig ausgeträumt.

Surfer auf der Iller
Surfer auf der IllerBild: Hermann Ernst
Das Tiefbauamt hat inzwischen nämlich das Gefälle dort untersucht und festgestellt: Es reicht nicht. Wie vor knapp drei Wochen berichtet, hatten Studenten ein Rezept für die perfekte Surferwelle in der Iller entwickelt - wofür man allerdings einerseits viel Wasser und andererseits ein ordentliches Gefälle braucht. Das Problem: Weder das eine noch das andere ist an dieser Stelle ausreichend vorhanden.

Und wie genau ist nun die Situation am Illersteg? Bislang hatte die Stadt ja grob ins Auge gefasst, dort einen künstlichen Iller-Seitenarm zu graben - darin hätte das Wasser dann Wellen für die Surfer schlagen können. „Über das Ganze muss nun noch einmal diskutieren“, so Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann. Im Klartext: Der Iller-Seitenarm steht nun insgesamt in Frage.

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorsh
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung31.07.2013
Ort Kempten
Schlagwörteriller, welle, sport
anzeige

anzeige