Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

28.01.2013 · Marktoberdorf

Georg-Fischer-Straße: Stadt Marktoberdorf sucht nach Einsparmöglichkeiten

Baubeginn fur Neugestaltung im April – Anteil für Anlieger soll unverändert bleiben

Georg-Fischer-Straße · Läuft alles nach Plan, so rollen in der Georg-Fischer-Straße im April die Bagger an. Mit einem Kostenaufwand von bislang kalkulierten 1,2 Millionen Euro soll die Straße komplett umgestaltet werden.

Georg-Fischer-Straße Marktoberdorf
Georg-Fischer-Straße Marktoberdorf
Mittlerweile hat die Regierung von Schwaben dafür 310 000 Euro als Zuschuss aus der Städtebauförderung zugesagt - gut 100 000 Euro weniger als zunächst erwartet. Im Rathaus sucht man daher nach Einsparpotenzial.

So soll etwa die Entwässerung weniger aufwendig ausgeführt werden. Damit will man erreichen, dass sich der Anteil der Stadt von 615 000 Euro nicht erhöht.

Rechnet man die 310 000 Euro aus der Städtebauförderung hinzu, werden auf die Anlieger Kosten von 170 000 Euro umgelegt. Die Bausumme müsste also auf 1,1 Millionen Euro reduziert werden.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorvit
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung28.01.2013
Aktualisierung16.04.2013 09:32
Ort Marktoberdorf
Schlagwörterverkehr, förderung, finanzen
anzeige

anzeige