Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

19.12.2012 · Lechbruck

Finanzmedaille für Lechbrucker Rolf von Hohenhau

Auszeichnung · Finanzminister Dr. Markus Söder hat die Finanzmedaille für Verdienste um das bayerische Finanzwesen an Rolf Baron von Hohenhau, Präsident des Bundes der Steuerzahler in Bayern verliehen. Von Hohenhau sei, so Söder, in Bayern das Gesicht des Bundes der Steuerzahler.

Rolf von Hohenhau
Rolf von HohenhauBild: Fred Schöllhorn
Mit der Finanzmedaille werde vor allem das beharrliche Engagement des Lechbruckers als Vorkämpfer für Haushalte ohne Neuverschuldung sowie die Verankerung einer Schuldenbremse in der Verfassung gewürdigt.

Söder erinnerte an die Zeiten nach dem Beschluss, bayerische Haushalte künftig ohne Neuverschuldung vorzulegen. Von Hohenhau habe das Vorhaben mit dem stets propagierten Grundsatz moderner Finanzpolitik unterstützt, nur so viel auszugeben, wie eingenommen wurde.

Dass Bayern in der Lage sei, inzwischen zum achten und neunten Mal einen Haushalt ohne Neuverschuldung vorzulegen, sei auch ein Verdienst des Geehrten, der immer ohne Wenn und Aber diese Finanzpolitik unterstützt habe.

anzeige

Als weitere Stichworte nannte Söder in der Laudatio Hohenhaus Einsatz für einfache und gerechte Steuergesetze, für die Begrenzung der steuerlichen Belastung, gegen die Verschwendung öffentlicher Mittel sowie gegen eine ausufernde Bürokratie.

Der Dank gebühre von Hohenhau beispielsweise auch für die Unterstützung des Ziels der bayerischen Staatsregierung, die Schulden des Freistaats bis 2030 völlig abzubauen.

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
Autorpm
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung19.12.2012
Aktualisierung16.04.2013 09:26
Ort Lechbruck
Schlagwörterfinanzminister, steuerzahler, medaille
anzeige

anzeige