Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

20.08.2013 · Kempten

Erneut Stromausfall in der Kemptener Innenstadt

2000 Haushalte rund eine halbe Stunde dunkel – In der Folge Feuer-Fehlalarme

Energie · Ausgefallene Ampeln, Autofahrer im Schleichmodus auf den Kreuzungen, dunkle Geschäfte, funktionslose Kassen, stehende Lifte. Gestern Mittag hatten etwa 2.000 Haushalte - darunter auch das bei Regen rappelvolle Forum Allgäu - eine halbe Stunde keinen Strom.

Wie Allgäunetz-Geschäftsführer Georg Fahrenschon erklärte, hatte ein Bagger ein Kabel beschädigt. Die Folge: 43 Trafostationen waren ausgefallen, gaben vorübergehend keinen Strom mehr weiter.

Im Einkaufszentrum Forum Allgäu standen die Kunden zwar im Dunkeln - „alle sind aber sehr ruhig geblieben“, lobt Jörg Wagner vom Forum Allgäu. Weniger ruhig ging es da auf den Straßen der Innenstadt zu: Viele Ampeln waren ausgefallen, unsicher „tasteten“ sich zahlreiche Autofahrer in Kreuzungen.

Vor kurzem erst hatten die Chefs von Allgäuer Überlandwerk und Allgäunetz erklärt, dass die Stromversorgung in Kempten nach einem Brand etwas störungsanfällig sei - speziell im Fall von angebaggerten Leitungen.

 

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorStefanie Heckel
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung20.08.2013
Ort Kempten
Schlagwörterstromausfall, energie, ampel, forum
anzeige

anzeige