Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

18.09.2013 · Sonthofen/ Oberallgäu

Ergebnisse der Bezirkstagswahl im Oberallgäu

Edgar Rölz mit 48,7 Prozent direkt gewählt, Holzmann (Grüne) holt 12,6 Prozent

Ergebnisse · Der Fischinger Bürgermeister Edgar Rölz hat im Stimmkreis Sonthofen-Lindau die Direktwahl für den Bezirkstag mit 48,7 Prozent der Erststimmen gewonnen. Damit verbesserte er nicht nur sein eigenes Ergebnis bei der Wahl 2008 (41,6 Prozent), sondern lag auch vor seiner Partei: Die CSU erhielt 45,2 Prozent der Zweitstimmen. Die Partei verlor damit 5 Prozent gegenüber der vergangenen Bezirkstagswahl.

Wahl
WahlBild: Angelika Warmuth (dpa)
Damals brachte der Immenstädter Alt-Bürgermeister Gerd Bischof der Partei viele Stimmen, schaffte es wegen des schlechten CSU-Ergebnisses aber nicht in den Bezirkstag. Ein Grund für das schlechtere Abschneiden heuer könnte ein prominenter Kandidat auf der Liste der Freien Wähler sein: Fernsehrichter Alexander Hold holte 4.552 Stimmen im Stimmkreis, seine Partei verbesserte ihr Zweitstimmenergebnis so um fast fünf Prozent.

Im Stimmkreis Kempten Oberallgäu, zu dem Missen-Wilhams, Oy-Mittelberg, Waltenhofen, Weitnau und Wertach zählen, gewann Hold 23,8 Prozent der Erststimmen. Direkt wurde dort Renate Deniffel (CSU) mit 40,7 Prozent gewählt.

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorMichael Mang
QuelleAllgäuer Anzeigeblatt
Veröffentlichung18.09.2013
Ort Sonthofen/ Oberallgäu
Schlagwörterbezirkstag, wahlen, ergebnis, csu, freie wähler
anzeige

anzeige