Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

22.01.2013 · Oberstdorf

"Das Höchste"-Chef Kröll ärgert sich über falsche Wetterprognosen

Allgäu-Wirtschaft · Schneeberge und gute Pistenverhältnisse - Die Vermieter, die zu den Winterinformationstagen der Bergbahnen von „das Höchste“ auf das Fellhorn gekommen waren, konnten sich ein Bild davon machen, dass sie sich um das Wintervergnügen ihrer Gäste derzeit keine Sorgen machen müssen.

Ski Freestyle
Bild: ALI HAIDER (EPA)
Also hätte der Chef der Bergbahnen "Das Höchste" Augustin Kröll bei den Vermietertagen eigentlich positiv auf die zurückliegende Wintersaison blicken können. Doch der Bergbahnchef war genervt, dass die frohe Kunde über die guten Bedingungen in den Skigebieten nicht bei allen Gästen ankam.

Gerade als die Temperaturen vor Weihnachten stiegen, sei in überregionalen Medien häufig verbreitet worden, man könne nur noch in Österreich Skifahren. Natürlich ein Ärgernis für die Bergbahnbetreiber. „Wir hatten die ganze Saison in den meisten Oberallgäuer Skigebieten sehr gute Bedingungen“, so Kröll.

Den ganzen Bericht mit mehr Informationen zu der Bergbahn finden Sie in der heutigen Allgäuer Zeitung, Ausgabe „Allgäuer Anzeigeblatt“. Die Allgäuer Zeitung mit ihren Heimatzeitungen erhalten Sie gedruckt im ganzen Allgäu, in den Service-Centern, im Abonnement oder online als e-Paper.

Allgäuer Anzeigeblatt Immenstadt vom 22.01.2013, Seite 29

 


anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorMichael Mang
QuelleAllgäuer Anzeigeblatt
Veröffentlichung22.01.2013
Aktualisierung17.04.2013 11:07
Ort Oberstdorf
Schlagwörterbergbahn, wetter, tourismus
anzeige

anzeige