Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

31.01.2013 · Füssen

CSU fordert mehr Transparenz beim Bau des Allgäuer Dorfs

Die Füssener mitnehmen beim Großprojekt

Allgäuer Dorf · Auf der über sieben Hektar großen Fläche nahe des Forggensees will Projektentwickler Erwin Trimmel mit privaten Investoren das Allgäuer Dorf hochziehen. Doch sind viele Einzelheiten noch unklar, bei den Debatten wird oft im Nebel gestochert.

Füssen Nord
Füssen Nord
Die CSU im Stadtrat will für mehr Klarheit sorgen: In einem Eilantrag forderte sie Transparenz beim Allgäuer Dorf. „Wir müssen die Bürger mitnehmen. Wenn wir das nicht tun, wird dieses Projekt scheitern“, warnte Dr. Hans-Martin Beyer (CSU).

Bürgermeister Paul Iacob (SPD) sicherte umfangreiche Informationen zu - allerdings erst für Ende März, spätestens Anfang April.

In der Sendung "quer" am heutigen Donnerstag, 20.15 Uhr, berichtet das Bayerische Fernsehen über das Projekt. Titel des Beitrags: „Neue Heimat - Streit um nachgebautes Allgäu-Dorf.“


 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorHeinz Sturm
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung31.01.2013
Aktualisierung24.04.2013 09:03
Ort Füssen
Schlagwörterbürger, information, großprojekt, csu, spd
anzeige

anzeige