Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

23.03.2012 · Buchloe

Buchloer Bürgermeister erhalten vage Antwort von Erzbischof Pérriset

Brief Vom Nuntius · Direkt an Bischof Konrad Zdarsa hatten sich die Bürgermeister der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Buchloe Anfang März gewandt. Nun erhielten sie darauf eine sehr knappe Reaktion vom Apostolischen Nuntius (ständiger Vertreter des Heiligen Stuhles in Berlin), Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset.

Josef Schweinberger, Bürgermeister
Josef Schweinberger, BürgermeisterBild: Franziska Köhler

In dem Brief, den die Bürgermeister auch an den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, und Erzbischof Périsset, geschickt hatten, ging es unter anderem um die Pastorale Raumplanung, also die umstrittene Zusammenlegung von Pfarrgemeinden, sowie die Aufforderung, dass der Buchloer Dekan Reinhold Lappat, der sich kritisch gegenüber der Pastoralen Raumplanung gezeigt hatte, sein Amt abgeben soll. Die Bürgermeister hatten sich eindringlich für einen Verbleib Lappats im Amt ausgesprochen.

Bürgermeister und VG-Vorsitzender Josef Schweinberger verlas den Buchloer Stadträten in der jüngsten Sitzung das knapp gefasste Schreiben aus Berlin. Erzbischof Pérriset geht darin mit keinem Wort auf die Rücktrittsforderung gegenüber Lappat ein.

anzeige

Auch zum Thema Pastorale Raumplanung ist seine Antwort eher vage: „Soweit ich informiert bin, ist das Ganze zurzeit ein Projekt, auch wenn sicher schon bestimmte Zielsetzungen damit verbunden sind.“ Es erscheine ihm nötig, dass die Pläne „durch Konsultationen und die Beteiligung aller Gläubigen des Bistums – insbesondere den Priestern, den Mitarbeiten und den Ehrenamtlichen – im Bistum behandelt“ werden.

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
Autorcg
Veröffentlichung23.03.2012
Aktualisierung16.04.2013 12:43
Ort Buchloe
Schlagwörterbrief, reform, bürgermeister
anzeige

anzeige