Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

29.01.2013 · Buxheim

Besitzer des "Buxheimer Weihers" sauer auf Gemeinde

Wirt beschwert sich, dass er keine Einladung für Ratssitzung bekam, in der es um die Namensgebung seines Gewässers ging – Bürgermeister spricht von einem Versehen

„Buxheimer Weiher“, „Kartäuser See“, „Kartäuser Weiher“ oder „Buxheimer Kartäuser Weiher“? Geht es nach den Buxheimer Gemeinderäten, so soll das Gewässer am südlichen Ortsrand einfach „Buxheimer Weiher“ heißen.

Buxheimer Weiher
Bild: Roland Schraut
Schließlich hat sich das Gremium in seiner jüngsten Sitzung auch darauf geeinigt. Nur haben die Räte die Rechnung ohne den Wirt gemacht, in diesem Fall ohne Josef Seifert, Inhaber des Restaurants Seegarten und seines Zeichens Besitzer des Weihers.

Nur durch Zufall habe er im örtlichen Mitteilungsblatt davon erfahren, dass der Gemeinderat über die Namensgebung seines eigenen Hab und Guts berät, so Seifert. Dass er aber quasi übergangen wurde, sei „schlicht und ergreifend ein Witz“.

Der Hintergrund: Das Landesvermessungsamt habe die Gemeinde angeschrieben, da Mitarbeiter entdeckt hätten, dass es in verschiedenen Unterlagen mehrere Bezeichnungen für den Weiher gibt.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorJohannes Schlecker
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung29.01.2013
Aktualisierung18.07.2013 12:08
Ort Buxheim
Schlagwörtersee, weiher, gemeinderat
anzeige

anzeige