Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

02.01.2013 · Seeg

Beisammensein an Neujahr im Pfarrheim von Seeg

Dank an die, die in Seeg Verantwortung tragen

Neujahrsempfang · „Aus gutem Grund werden jedes Jahr Menschen aus unserer Gemeinde zum traditionellen Treffen am Neujahrsmorgen eingeladen, die in verschiedensten Bereichen Verantwortung und Sorge tragen, um das Wohl für die Bürger von Seeg zu sichern“, meinte Pfarrgemeinderatsvorsitzende Annemarie Mayer in ihrer Begrüßung zum Neujahrsempfang im Pfarrheim Seeg.

Neujahrsampfang in Seeg
Bild: Erika Poppler
Nichts sei selbstverständlich und letztlich liege es an jedem einzelnen Mitbürger, mit seinen Talenten an der vielseitigen Gestaltung des Gemeindelebens mitzuwirken, denn von nichts komme nichts.

Pfarrer Alois Linder dankte besonders jenen, die ihm in der seelsorgerlichen, verwaltungstechnischen und organisatorischen Arbeit in der Pfarrgemeinde St. Ulrich verlässlich und hilfsbereit zur Seite stehen, in den verschiedenen Gremien, Aufgabenbereichen, Verbänden, die kirchliches Leben und Glaube erlebbar machen.

Für den Erweiterungsbau des Caritasheims engagiere er sich gern, weil er Menschen zugutekomme, die ein Recht auf ein lebenswertes Dasein und eine bestimmte Lebensqualität haben. Ein Schmuckstück sei nach der Renovierung die Kapelle in der Tannenmühle, die im Frühjahr eingeweiht werden soll.

anzeige

Stolz gemacht habe es ihn, dass er beim Gottesdienst zum Jahresschluss Kirchenpfleger Xaver Kiderle für 31 Jahre Mitgliedschaft in der Kirchenverwaltung und davon zwölf Jahre als Kirchenpfleger ehren und ihm das große goldene Ulrichskreuz der katholischen Kirchenstiftung St. Ulrich Seeg überreichen durfte.

Bürgermeister Manfred Rinderle bedankte sich bei Pfarrer Linder für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr. In einem kurzen Rückblick stellte er fest, dass alle Pflichtaufgaben der Gemeinde, wie Wasser, Abwasser, Wohnungsbau, Schule und Kindergarten Straßen- und Brückensanierungen, im Großen und Ganzen erledigt worden seien.

Für 2013 stünden wieder einige Aufgaben an wie der Wasserleitungsbau Enzenstetten mit Geh- und Radweg, der Brückenneubau bei Rennbothen, die Wohnanlage Schleiserweg, Fortschreibung Flächennutzungsplan für die Ortschaft Seeg, Bebauungsplan Ortskern Seeg. Es gebe aber auch Wunschzettel der Vereine.

Die Sportheimerweiterung stehe darauf ebenso wie ein neuer Proberaum für die Harmoniemusik, die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses, die Fertigstellung des Honigdorfs mit Spielplatz sowie die Verlegung der Bücherei.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorepp
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung02.01.2013
Aktualisierung16.04.2013 12:44
Ort Seeg
Schlagwörterverantwortung, neujahrsempfang, pfarrei, pfarrer, gemeinde
anzeige

anzeige