Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

02.02.2013 · Buchloe

Asylbewerber: In Buchloe hat sich ein ökumenischer Unterstützerkreis gebildet

Freistaat übernimmt keine soziale Betreuung

Asyl · Seit knapp zwei Wochen sind 29 junge Männer im Buchloer Norden untergebracht. Sie kommen aus Kriegsgebieten wie Pakistan, Syrien und Afghanistan, sind Fremde in Deutschland, verstehen die Sprache nicht. Derzeit laufen ihre Asylanträge.

Container Asylbewerber; Gewerbegebiet
Container Asylbewerber; GewerbegebietBild: Jessica Gsell
„Der Freistaat Bayern ist verantwortlich, die notwendigen Mittel zur Verfügung zu stellen. Der Landkreis unterstützt durch Organisation vor Ort, bei Unterkunft und Versorgung“, erklärt Stefan Mohr vom Landratsamt Ostallgäu. 

Bereits kurz nach der Ankunft der jungen Männer hat sich ein ökumenischer Unterstützerkreis in Buchloe gebildet. Rund 15 Bürger wollen den Asylbewerbern helfen. 

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorJessica Gsell
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung02.02.2013
Aktualisierung16.04.2013 09:24
Ort Buchloe
Schlagwörterbewerbung, asylbewerber, ehrenamt
anzeige

anzeige