Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

01.02.2013 · Westallgäu

3 851 Stimmen gegen Studiengebühren im Westallgäu

Die Gemeinden im Westallgäu unterstützen die Gegner der Studiengebühren mit 11,1 Prozent

Volksbegehren · Nach Abschluss der zwei Wochen dauernden Eintragungsfrist vom 17. bis zum 30. Januar zählten alle lokalen Gemeinden insgesamt 3851 Stimmen aus. Insgesamt gibt es 34 720 Wahlberechtigte. Somit kommt aus dem gesamten Westallgäu ein Prozentsatz von 11,1. Der gesamte Landkreis liegt unter diesem Ergebnis, aber dennoch über der geforderten Marke: 10,6 Prozent.

Volksbegehren gegen Studiengebühren
Volksbegehren gegen StudiengebührenBild: Peter Kneffel (dpa)
Dr. Friedrich Haag, Fraktionssprecher der freien Wähler Lindenberg und Gegner der Studiengebühren, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Mich freut, dass wir auch im ländlichen Westallgäu die Hürde genommen haben.“

Aber für ihn sei dies nur der erste Schritt: „Als nächstes wollen wir die Kindergartengebühren und die Beiträge für die Meisterschule abschaffen“, gibt er sich kampfeslustig.


 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorKevin Krause
QuelleDer Westallgäuer
Veröffentlichung01.02.2013
Aktualisierung20.11.2013 22:58
Ort Westallgäu
Schlagwörterstudiengebühren, prozentpunkte, landkreis, marke
anzeige

anzeige