Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

17.12.2012 · Lindau

3.500 Euro in Lebkuchenhaus versteckt

Er hat 3.500 Euro in dem Boden eines Knusperhäuschens versteckt und wollte das Geld in die Schweiz schmuggeln. Ein 47-jähriger Hamburger wurde von Zollbeamten im Zug zwischen Lindau und Buchloe kontrolliert.

Deutsche Bahn
Deutsche Bahn
Der 47-Jährige hatte den Zollbeamten zunächst freiwillig seinen Geldbeutel mit 5500 Euro und 3000 Schweizer Franken gezeigt. Dabei hat er angegeben, nicht mehr Geld bei sich zu haben.

Bei genauer Überprüfung des Lebkuchenhauses, das er mit sich führte, entdeckten die Zöllner dann weitere 3500 Euro. Beträge von mehr als 10 000 Euro müssen den Angaben zufolge bei der Einreise nach Deutschland angemeldet werden. Der Hamburger muss nun mit einer Geldbuße rechnen. Außerdem wird das Finanzamt informiert.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorllg
Veröffentlichung17.12.2012
Aktualisierung16.04.2013 12:45
Ort Lindau
Schlagwörterzoll, kontrolle
anzeige

anzeige