Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

23.05.2013 · Immenstadt

Umsätze beim insolventen Strumpfhersteller Kunert aus Immenstadt steigen

Der insolvente Strumpfhersteller blickt wieder optimistisch in die Zukunft

Wirtschaft · Der insolvente Immenstädter Strumpfhersteller Kunert blickt wieder optimistisch in die Zukunft. Nachdem die Zahlen im ersten Quartal 2013 laut dem Unternehmen noch hinter den Erwartungen lagen, hat sich der Absatz seit April positiv entwickelt.

Kunert Insolvenzverfahren
Bild: Charly Höpfl
Zu Beginn des zweiten Quartals lägen die Umsätze weit über den selbstgesteckten Zielen und über denen des Vorjahres. Seit Beginn der Firmensanierung habe der deutsche Handel Kunert den Rücken gestärkt. Er habe deutlich gemacht, dass die Kunert-Gruppe ein relevantes Unternehmen und wichtig für einen ausgewogenen Wettbewerb ist, sagt Geschäftsführer Hermann de Jong.

„Wir sind zuversichtlich hinsichtlich der weiteren Entwicklung. Das Auftragsvolumen für die Herbst-/Winterkollektion liegt mit mehr als 15 Prozent über dem Vorjahr. Neuheit: Ein Strumpf mit patentierter Sohle für trockene Füße.

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autoraz
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung23.05.2013
Ort Immenstadt
Schlagwörterkunert, insolvenz, wirtschaft, umsatz
anzeige

anzeige