Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

27.06.2013 · Lindenberg

Liebherr-Aerospace aus Lindenberg liefert Bugfahrwerk für neuen Airbus

Luftfahrt · Beobachter sprechen von einem „Meilenstein für Airbus“. Gemeint ist der erfolgreich bestrittene Erstflug des neuen A350 XWB.

Airbus A350 XWB
Bild: Guillaume Horcajuelo (EPA)
Mit Interesse verfolgt wurde das Ereignis im Westallgäu: Die Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH ist bei dem neuen Langstreckenflugzeug mit an Bord, unter anderem stammt das Bugfahrwerk von hier. Die Beteiligung ist ein Grund für eine umfangreiche Erweiterung des Standortes in Lindenberg.

Liebherr-Aerospace gehört zu den bedeutenden Systemlieferanten der Luftfahrtbranche. In Lindenberg angesiedelt ist das Kompetenzzentrum Fahrwerke, Flugsteuerungs- und Betätigungssysteme, 2200 Mitarbeiter arbeiten hier und im dazu gehörigen Werk in Friedrichshafen.

Mit Airbus verbindet Liebherr Aerospace eine lange Beziehung: Bei allen Jets des europäischen Luftfahrtkonzerns ist das Unternehmen mit an Bord, vom Transportflugzeug A400M bis hin zum A380, Technik aus dem Westallgäu fliegt auch beim A 350 XWB mit. 

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorwa, pem
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung27.06.2013
Aktualisierung27.09.2013 14:04
Ort Lindenberg
Schlagwörterflugzeug, luftfahrt
anzeige

anzeige