Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

30.01.2013 · Kaufbeuren

Joker am Sonntag in Landsberg - Verteidigertalent Kindl im Kader

Eishockey · Nach den Begegnungen mit den Liga-Top-Teams Schwenningen, Ravensburg und Bremerhaven bekommt es der ESV Kaufbeuren an diesem Wochenende wieder mit den direkten Konkurrenten in den hinteren Tabellenregionen zu tun. Am Freitag, 01.02.2012 reist die Mannschaft von Trainer Ken Latta zum Neuntplatzierten nach Hannover und am Sonntag gibt der direkte Tabellennachbar Weißwasser seine Visitenkarte im "heimischen" Stadion in Landsberg ab.

ESVK - Hannover
ESVK - HannoverBild: Mathias Wild
Die Hannover Indians unter Trainer Christian Künast, ehemaliger Torhüter des ESVK, haben zuletzt vier Spiele am Stück verloren, konnten aber beim 2:3 in Crimmitschau und 3:4 gegen Ravensburg jeweils im Penaltyschießen zumindest einen Punkt verbuchen. Unter der Woche - kurz vor Transferschluss am 31. Januar - verpflichtete der ambitionierte Großsstadtclub noch den kanadischen Stürmer Quinn Hancock, der gegen Kaufbeuren das erste mal auflaufen soll.

Ziel der Indians ist ganz klar Platz 8 und damit die Teilnahme an den Play Offs. Mit nur 86 geschossenen Toren (zweitniedrigster Wert der Liga) und den meisten Niederlagen nach Verlängerung bzw. Penaltyschießen im Ligenvergleich, hat Hannover im laufe dieser Spielzeit einiges an Punkten knapp liegen gelassen. Es bleibt zu hoffen, dass der Tor-Knoten nicht ausgerechnet gegen Kaufbeuren platzt, galten die Joker doch ebenfalls als Meister der eher knappen Niederlagen.

Die Lausitzer Füchse, Sonntags-Heimspielgegner des ESVK in Landsberg, um Trainer Dirk Rohrbach stehen in der Tabelle nur einen Rang vor dem ESVK. Derzeit trennen beide Teams sechs Punkte. Wollen die Spieler um Kapitän Christof Assner zehn Spieltage vor Ende der Hauptrunde noch den ein oder anderen Tabellenplatz gut machen, ist bei diesem Duell der Tabellennachbarn ein Sieg notwendig. Nicht mit von der Partie dürfte der Zweikampfstarke "Mr. Zuverlässig" der ESVK-Defensive Jakub Körner sein.

Nach einer anfänglich positiven Diagnose und geschätzter kurzer Ausfallzeit kann der Spieler immer noch nicht schmerzfrei trainieren und steht wohl bis Saisonende nicht zur Verfügung. Auf Bitte des letztjährigen und evtl. auch zukünftigen Kooperatiosnpartners, DEL-Club Augsburger Panther, erhält deren Verteidigertalent Manuel Kindl nun Spielpraxis beim ESVK in der Bundesliga und verschafft der eh recht dünn besetzten Joker-Defensive (dann wieder sieben Verteidiger, davon vier unter 20 Jahren) die Möglichkeit, die Last auf mehrere Schultern zu verteilen.

Die dabei anfallenden Kosten werden bis Saisonende von den Augsburger Panthern übernommen. Karten für das Spiel in Landsberg gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen des ESVK sowie an der Abendkasse. Die Verantwortlichen der Joker hoffen wie zuletzt in Memmingen und Kempten diesmal auf eine stattliche Kulisse in Landsberg und darauf, dass die Fans den einzigen ESVK-eigenen Catering-Stand auf dem Stadionvorplatz möglichst zahlreich frequentieren.

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorChristian Demel
Veröffentlichung30.01.2013
Aktualisierung30.10.2013 22:47
Ort Kaufbeuren
Schlagwörtereishockey, joker, esv kaufbeuren
anzeige

anzeige