Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

02.01.2013 · Buchloe

ESV Buchloe gewinnt Spiel beim EC Pfaffenhofen deutlich mit 7:1

Souveräner Auftritt zum Jahreswechsel

Eishockey · So etwas nennt man einen gelungenen Jahresabschluss: Mit einem deutlichen 7:1-Sieg (1:0, 3:1, 3:0) kehrte Eishockey-Bayernligist ESV Buchloe nach zuletzt zwei Heimpleiten in Serie vom EC Pfaffenhofen zurück. Besonders die Defensive um Torhüter Stefan Horneber stand – nach zahlreichen Gegentoren in den vergangenen Spielen – wieder deutlich besser.

Eishockey
Eishockey Bild: Ernst Mayer
ESV-Trainer Bohdan Kozacka lobte nach der Begegnung vor allem die Souveränität und Kaltschnäuzigkeit seines Teams.

Schon zu Beginn erarbeiteten sich die Buchloer ein leichtes Chancenübergewicht. Wirklich Zählbares sprang dabei allerdings erst einmal nicht heraus, da die Schüsse noch nicht platziert genug auf das Tor von Andreas Banzer kamen.

Die Hausherren hatten erst in der 13. Spielminute die erste echte Gelegenheit, bei der aber Stefan Horneber im Buchloer Kasten glänzend gegen Scott Knowles parierte. Im Gegenzug machte es Marc Weigant besser und erzielte knapp zwei Minuten vor der Drittelpause mit einem Schuss ins kurze Eck die Führung.

Treffer in Unterzahl

anzeige

Im zweiten Abschnitt knüpften die Piraten nahtlos an die starke Leistung an. In Unterzahl erhöhte Daniel Huhn den Vorsprung auf 2:0 (24.). Beflügelt durch diese Führung agierten die Buchloer weiter konzentriert. Und so war es nicht verwunderlich, dass Patrick Weigant, der Toptorjäger der Liga, mit einem Flachschuss schon kurz darauf das 3:0 erzielte (28.).

Nach und nach erholten sich die Hausherren aber von diesem Schock und kamen nach 34 Minuten durch Jan Helmrath zum Anschlusstreffer. Doch noch 24 Sekunden vor der zweiten Drittelpause stellte Peter Westerkamp in Überzahl den alten Abstand wieder her (4:1).

anzeige

Auch der letzte Abschnitt begann optimal für die Piraten: Bereits 22 Sekunden nach Wiederanpfiff stellte Daniel Huhn auf 5:1. Pfaffenhofen gab sich aber noch nicht auf. Eine knappe Minute nach dem Buchloer Blitzstart hatte die Mannschaft von Bohdan Kozacka Glück, dass ein Spieler der Icehogs die freie Scheibe nicht im Tor von Stefan Horneber unterbrachte.

Die Piraten überstanden in der Folgezeit sogar eine eineinhalbminütige doppelte Unterzahl unbeschadet. Neun Minuten vor Schluss fiel die endgültige Entscheidung: Patrick Weigant drückte die Scheibe in Überzahl ins Tor der Gastgeber (6:1). Und keine drei Minuten später krönte der Stürmer seine starke Leistung sogar noch mit seinem dritten Tor in diesem Spiel, als er einen Abwehrfehler der Hausherren eiskalt zum 7:1 (53.) ausnutzte.

anzeige

Mit diesem Erfolg sicherten sich die Buchloer einen wichtigen Auswärtsdreier im Kampf um die begehrten Plätze unter den ersten zehn Mannschaften. Da gleichzeitig Lindau zu Hause gegen den nächsten Buchloer Gegner, die Sonthofen Bulls, verloren hat, ist der Vorsprung auf Rang elf wieder auf sieben Punkte angewachsen.

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorChristoph Salger
QuelleBuchloer Zeitung
Veröffentlichung02.01.2013
Aktualisierung16.04.2013 12:35
Ort Buchloe
Schlagwörterspiel, esv buchloe, ec pfaffenhofen
anzeige

anzeige