Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

05.01.2013 · Weiler

Jakob Feßler und Niklas Wunder holen Titel bei der Bezirksmeisterschaft in Biberach

SC Weiler hat zwei Oberschwäbische Meister

Schach · Bei der Oberschwäbischen Bezirksmeisterschaft in Biberach hat die Schachjugend des SC Weiler ihr Können bewiesen. Mit zwei Titeln und drei zweiten Plätzen erreichten die Westallgäuer das beste Ergebnis aller Vereine Oberschwabens. Insgesamt kämpften 63 Kinder und Jugendliche in fünf Altersklassen um Pokale und die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft.

Schach
Bild: Matthias Becker
In der U10 wurde Manuel Zebandt mit 9,5 Punkten aus elf Partien Zweiter und musste sich nur dem Sieger seiner Altersklasse geschlagen geben.

Jakob Feßler blieb in der U12 ungeschlagen und ließ seine Konkurrenz mit acht Gewinnpartien und drei Remis hinter sich, wodurch er seinen ersten Bezirksmeistertitel errang. In der gleichen Altersklasse erreichte Jonas Halder den achten Rang.

In der U14 sicherte sich Isabella Wunder durch ein Remis gegen den späteren Turniersieger und Siege gegen ihre Konkurrentinnen den zweiten Platz der Mädchenwertung.

Niklas Wunder verteidigte in der U18 seinen Titel vom Vorjahr ungeschlagen und gewann außerdem das abendliche Blitzturnier souverän, weshalb er sich „oberschwäbischer Jugendblitzmeister“ titulieren darf. Sein Bruder Fabian blieb im regulären Turnier ebenfalls unbesiegt und wurde Zweiter.

anzeige

Im Blitz reichte es für den dritte Rang. Tobias Müller wurde Dreizehnter in der U18.

An Ostern nach Heidelberg

Die ersten drei jeder Altersklasse haben sich für die Württembergische Meisterschaft qualifiziert. Somit dürfen fünf Weilerer in der Woche nach Ostern nach Heidelberg fahren.

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
Autorscw
QuelleDer Westallguer
Veröffentlichung05.01.2013
Aktualisierung23.08.2013 14:12
Ort Weiler
Schlagwörtermeister, titel, schach
anzeige

anzeige