Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

30.07.2013 · Memmingen

Viel Applaus für Fischertagsserenade im Kreuzherrnsaal in Memmingen

Konzert · Eine wohlklingende, anspruchsvolle und erfrischende Fischertagsserenade erlebten die zahlreichen, kräftig applaudierenden Besucher im barocken Kreuzherrnsaal am Fischertagsvorabend.

Fischertagsserenade
Bild: Hans Honold
Der Leiter und „große Zampano“ Otfried Richter der Städtischen Sing- und Musikschule spannte im Programm einen breiten musikalischen Bogen, der offenbarte, dass Musik offenbar keine Grenzen kennt.

Seine Begrüßung „Ich bin froh, dass es endlich losgeht“, nahm man Richter durchaus ab, der in seiner launigen Moderation nicht mit Lob für seine Schützlinge sparte und auf deren anstrengende Probenarbeit verwies. Entsprechend in Bestform präsentierten sich seine Ensembles.

„’S Turmblech“ eröffnet

Von der Empore leitete „’s Turmblech - besetzt mit Simon Halbreiter, Leon Müller, David Schaber und Lukas Wassermann - die traditionelle, inzwischen 27. Serenade ein. Mit frischen und klaren Trompetenklängen intonierten sie den Psalm XIX von Benedetto Marcello. Das Collegium Musicum knüpfte mit festlicher, anspruchsvoller Musik von Wolfgang Amadeus Mozart an. 

 

anzeige
Ihre Meinung
Artikelinfos
AutorHans Honold
QuelleMemminger Zeitung
Veröffentlichung30.07.2013
Ort Memmingen
Schlagwörterkonzert, fischertag, serenade
anzeige

anzeige