Menü Suche Impressum

Ihre Region: 

13.09.2013 · Kempten

Kunstnacht in Kempten: Gastfreundliche Künstler, gruselige Geschichten

Die zweite Auflage am Samstag, 21. September, bietet funf Stunden lang Kultur in vielen Facetten

Kultur · Am Samstag, 21. September, wird sich die Innenstadt für fünf Stunden (von 19 bis 24 Uhr) in einen riesigen Kunst- und Kulturraum verwandeln - zum zweiten Mal nach dem Premierenerfolg von 2011.

Strickerei in der Stadt
Strickerei in der StadtBild: Martina Diemand
Damals hatten sich rund 5000 Besucher in die Kunstnacht gestürzt. Diesmal erwarten Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer und Martin Fink vom Kulturamt, der die Aktion organisiert, noch mehr. Sie hoffen auf einen lauen Spätsommerabend, denn ein Gutteil des umfangreichen Programms soll unter freiem Himmel stattfinden.

Man wolle ganz bewusst auch Leute erreichen, die sonst der Kunst eher distanziert gegenüberstehen, betont der Oberbürgermeister. „Kempten und die angrenze Region haben eine unglaublich aktive und lebendige Kunstszene“, so Netzer. „Mit der Kunstnacht möchten wir ihr eine attraktive Bühne geben.“

www.museen-kempten.de/kunstnacht

anzeige
Kommentare einblenden
Artikelinfos
AutorKlaus-Peter Mayr
QuelleAllgäuer Zeitung
Veröffentlichung13.09.2013
Aktualisierung25.10.2013 17:11
Ort Kempten
Schlagwörterkunst, kultur, kunstnacht
anzeige

anzeige